Wie schon in den vergangenen Jahren, kam uns auch in 2020 die Volkswanderung der Wanderfreunde Dietkirchen gerade recht, um uns auf das neue Wanderjahr einzustimmen. Diesmal stand die Wanderung unter dem Motto “Rund um Limburg” und die Auswahl der Strecke dürfte wohl Werbung für unsere schöne Region gewesen sein.

Volkswandern Limburg - Alte Lahnbrücke
Volkswandern “Rund um Limburg” – Alte Lahnbrücke

Start an der Adolf-Reichwein-Schule

Das Organisatorische hatte ich ja schon in meinem Vorbericht erläutert, deshalb möchte ich hier für alle, die nicht mitwandern konnten, den Streckenverlauf der 20 km zum “Nachwandern” schildern. Vorwegschicken möchte ich, dass der Asphaltanteil sehr hoch war. Wer das nicht mag, sollte sich andere Strecken heraussuchen. Die Strecke ist dafür aber auch komplett mit dem Rad machbar.

Die 20-km-Strecke beginnt, wie auch die beiden kürzeren Streckenvarianten, an der Adolf Reichwein Schule in Limburg. Von dort aus geht es zunächst nach Linter und kurz darauf ins Linterer Wäldchen. Im Anschluss wandert man, mit tollem Blick auf Nauheimer und Mensfelder Kopf, nach Lindenholzhausen

Blick auf den Mensfelder Kopf
Mit tollem Blick auf den Nauheimer Kopf Richtung Lindenholzhausen

Die Lindenmühle lockt an den Wochenenden Wanderer und Radfahrer

Am Sportplatz in Lindenholzhausen befand sich die erste Kontrollstation, wo es natürlich auch Tee und andere Getränke gab. Das bleibt dem “Nachwanderer” natürlich vorenthalten. Aber dafür beginnt nun ein wirklich schöner Streckenabschnitt. Man wandert an der Lindenmühle vorbei, die an den Wochenenden zu einer Pause mit Kaffee und Kuchen oder einem Kaltgetränk einlädt.

Von der Lindenmühle aus geht es durch das Tal des Emsbaches nach Ennerich. Der kleine Ort wird durchquert und nun geht es schon auf Dietkirchen zu. Schon von weitem erkennt man die imposante Basilika St. Lubentius, die von nun an quasi immer im Blickfeld bleibt.

Volkswandern Limburg Richtung Dietkirchen
Die Basilika St. Lubentius im Blickfeld der (Volks-)wanderer

Vorbei an St. Lubentius und am Dom zu Limburg

Hinter der Holzbrücke von Dietkirchen, die zu Ehren des langjährigen Ortsvorstehers Kurt van der Burg seit 2010 den Namen “Kurt-van-der-Burg-Brücke” trägt, befand sich auf der rechten Seite im Gebäude des Verschönerungsvereins Dietkirchen die nächste Kontrollstelle.

Blick auf St. Lubentius
Die Basilika St. Lubentius von der Holzbrücke Dietkirchen aus

Die Strecke aber geht hinter der Brücke gerade aus weiter und dann der Lahn entlang zurück nach Limburg. Hier hat man einen wunderschönen Blick auf den Dom, überquert die alte Lahnbrücke und wandert dann unterhalb des Domes zur Obermühle.

Blick auf den Limburger Dom
Unterwegs hat man auch wunderschöne Blicke auf den Limburger Dom

Hinter der Obermühle hält man sich rechts und wandert durch das Tal Josaphat, wo sich die dritte und letzte Kontrollstelle befand, wieder hinauf zur Adolf-Reichwein-Schule. Eine schöne Runde, die uns sehr gefallen hat. Im Anschluss sorgten die Wanderfreunde Dietkirchen für das leibliche Wohl. Ein wie immer perfekt organisierter Wandertag! Herzlichen Dank an die vielen Helfer!

Limburg Brückengasse
Wandern “Rund um Limburg” hieß diesmal auch: durch Limburg

Volkswanderung Rund um Limburg zum Nachwandern

Achtung, die Strecke ist nicht ausgeschildert! Ich empfehle den Download des GPX-Tracks, den ich auf komoot online gestellt habe:

Volkswanderung “Rund um Limburg” zum Nachwandern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.