Warum warf Goethe sein Taschenmesser in die Lahn? Warum durfte Philipp der Großmütige zwei Frauen heiraten? Und nicht zuletzt: Warum ist es an der Lahn so schön (sorry lieber Rhein)? Antwort auf diese und noch mehr Fragen findet man in Andrea Reidts Buch über das Lahntal. „Lauschiges Lahntal“ nimmt den Leser mit nach Bad Laasphe, Biedenkopf, Marburg, Gießen, Wetzlar, Weilburg, Limburg, Diez, Nassau und Bad Ems. Also genau mein Ding!

Die Autorin

Die Autorin Andrea Reidt zog öfter um, ist aber laut Covertext an der Lahn zuhause. Sie wuchs in Marburg auf und war später als Wetzlarer Lokalredakteurin im Solms-Braunfelser Land unterwegs. Ihr liebster Weg geht durch die Obernhofer Weinberge. Da haben wir was gemeinsam! Denn ich mag Obernhof und die dortigen Weinberge ebenfalls sehr gerne.

Andrea Reidt - Lauschiges Lahntal
Lauschiges Lahntal – Lieblingsplätze zum Entdecken

Der Inhalt

Lauschiges Lahntal ist ein Buch welches sich, unterhaltsam wie die Lahn, 245 Kilometer lang durch sechs Landkreise und drei Bundesländer schlängelt. In 66 Beiträgen zu Andrea Reidts Lieblingsplätzen an der Lahn und 11 Porträts berühmter Persönlichkeiten führt das Buch den Leser in eine landschaftliche Idylle. Aber das Lahntal wird auch als eine Gegend für Tüftler und Fantasten präsentiert.

Räumlich unterteilt sich das Buch in „Oberes Lahntal“, „Marburg an der Lahn“, „Gießen und Gießener Land“, „Wetzlar und Solms-Braunfelser Land“, „Von Weilburg bis Limburg“ und in „Im Nassauer Land“. Bekannte Objekte wie das Schloss Braunfels, die Kubacher Kristallhöhle oder der Limburger Dom werden ebenso beschrieben wie vermeintlich unbekanntere. Zum Beispiel das Kameramuseum in Heuchelheim oder Schloss Friedelhausen bei Lollar.

Aber wie gesagt… es sind nicht nur die wunderschönen Bauwerke und Orte die in Andrea Reidts Lahntal-Buch ihren Platz finden. Auch berühmte Persönlichkeiten wie August Bebel, Rainer Maria Rilke oder Emil von Behring werden von ihr lebhaft beschrieben. So liest sich das Buch äußerst abwechslungsreich.

Kameramuseum Heuchelheim - Lauschiges Lahntal
Aus dem Lahntal in Agentenhände: Spionagekamera Minox

Jeder Artikel, ob „Lieblingsplatz“ oder Porträt, umfasst dabei in der Regel zwei Seiten – inklusive einer Seite mit großem Bild. Andrea Reidt gibt viele praktische Tipps, wie zum Beispiel die Links zu Radtourenanbietern oder die Kontaktmöglichkeiten zu Tourist-Informationen oder Führungen. Immer unterhaltsam enthüllt sie das eine oder andere Detail, welches selbst Ortskundige noch nicht wissen dürften. So wird das Buch auch zu einem „Must have“ für Stadt- oder Wanderführer der Region. Und ist natürlich auch eine schöne Geschenkidee.

Kurzinformationen „Lauschiges Lahntal“

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Gmeiner-Verlag; Auflage: 2., überarbeitete Aufl. 2017
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3839218756
  • ISBN-13: 978-3839218754
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 2 x 21,1 cm
  • Preis: 14,99

Mein Fazit

Wenn ein Buch die Bezeichnung „lahntastisch“ verdient, dann dieses! Es bietet interessantes und unterhaltsames Hintergrundwissen für alle Fans des Lahntals. Und wenn Ihr mal ein Geschenk oder ein Mitbringsel sucht, liegt Ihr mit „Lauschiges Lahntal“ garantiert nicht falsch. Ach ja, warum durfte Phillip der Großmütige denn nun zwei Frauen heiraten? Die Lösung findet Ihr im Buch.

Disclaimer und Sonstiges

Outdoor Blogger Codex Siegel

„Lauschiges Lahntal“ auf Vorschlag der Autorin Andrea Reidt vom Gmeiner-Verlag zum Zwecke dieser Buchbesprechung kostenlos zur Verfügung gestellt. An dieser Stelle vielen Dank! Die Kooperation mit dem Verlag hat meine Rezension in keiner Weise beeinflusst.

Bei einigen der Links in dieser Rezension handelt es sich um Affiliate-Links zum Amazon-Partnerprogramm an dem ich mit meinen Blogs teilnehme.

Transparenz und Offenheit sind mein Credo und somit Verpflichtung bei allen meinen Produkttests, dazu habe ich mich durch das Unterzeichnen des Outdoor Blogger Codex verpflichtet.


Amazon (Werbelink)

 

Lauschiges Lahntal – Lieblingsplätze zum Entdecken (Buchrezension)

2 Gedanken zu „Lauschiges Lahntal – Lieblingsplätze zum Entdecken (Buchrezension)

  • 10. April 2018 um 19:19
    Permalink

    Sehr schöne Rezension lieber Jörg und wenn das Lahntal bei mir endlich mal ansteht, werde ich mir sicher auch das Buch kaufen.
    Einen lieben, lahntastischen Gruß
    Elke

    Antworten
    • 10. April 2018 um 19:38
      Permalink

      Dankeschön liebe Elke! Das Buch lohnt sich wirklich. Und ein Besuch im Lahntal natürlich auch!

      Liebe lahntastische Grüße zurück! Jörg

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.