Die beiden Lahnwanderweg-Jubiläumswanderungen (5 Jahre Lahnwanderweg) des vergangenen Wochenendes hatten landschaftlich und kulinarisch einiges zu bieten. Auch Kultur und Geschichte kamen nicht zu kurz. Am Freitag hieß es „Der frühe Vogel fängt der Wurm – Frühstückswanderung von Braunfels nach Wetzlar“ und am Samstag tauchte man am Lahn-Marmor-Museum in die Welt des Lahnmarmors ein.

Der rote Riesenrucksack – Erkennungszeichen der Lahnwanderweg-Jubiläumswanderungen

Der frühe Vogel fängt den Wurm – Frühstückswanderung von Braunfels nach Wetzlar

Braunfels, 08:30 Uhr… Straßenkehrer Fritz und der rote Riesenrucksack erwarten den Bus aus Wetzlar. Dort steigen die Frühstückswanderer aus. Sofort wird gemutmaßt, dass sich das versprochene Frühstück im Rucksack versteckt. Aber gefrühstückt wird jetzt noch nicht. Zunächst einmal erfährt man von Straßenkehrer Fritz so einiges über das malerische Städtchen Braunfels.

Braunfels – märchenhaft!

Das der Name Braunfels auf der recht rustikalen Art der Entsorgung der Exkremente der Schlossbewohner basiert ist allerdings nur ein Gerücht. Nicht aber, dass es viele Prominente, von Mary Roos über Tina York bis hin zu Klaus Theo Gärtner immer wieder ins Städtchen gezogen hat und zieht. Die märchenhafte Fachwerkkulisse und das Schloss dienten bereits mehrfach als Filmkulisse.

Doch dann wird gewandert. Der Wetzlarer Stadtführer Oliver Lauf übernimmt die Gruppe und auf dem Lahnwanderweg geht es an der Oberndorfer Hütte vorbei über die Margaretenhöhe bis zum Windhof nach Laufdorf. Hier werden die Wanderer wieder vom roten Riesenrucksack erwartet und der Frühstückstisch ist reichlich mit regionalen Produkten gedeckt. Die Wanderer erfahren von Martina und Bertram Wenzel, den Betreibern des Hofes, viele interessante Hintergründe zum Hof und zur Tierhaltung.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Nach diesem interessanten Einblick in die Nahrungsherstellung brechen die Wanderer in Richtung Wetzlar auf. Am Kalsmunt wartet der rote Riesenrucksack, der nun den Namen „fauler Sack“ bekommt weil er nicht mitwanderte, auf die kleine Wandergruppe. Diese hat hier Gelegenheit, den Rucksack  mit den Teilnehmerkärtchen zu befüllen. Im September, nach der letzten der Jubiläumswanderungen, werden unter allen Teilnehmern attraktive Preise verlost. Die Gruppe zieht weiter nach Wetzlar und zum Ochsenfest, der rote, faule Riesenrucksack verabschiedet sich.

Auf dem Rundweg durch die Geschichte des Lahnmarmors

Denn am Samstag Morgen hat er schon seinen nächsten Einsatz. Diesmal am Lahn-Marmor-Museum in Villmar. Hier werden heute gleich zwei Wanderungen angeboten auf denen Geschichte, Kultur und Natur erlebt werden kann. Ich entschließe mich für die längere Runde über den neuen Natura Trail nach Arfurt und von dort aus über den Lahnwanderweg wieder zurück zum Lahn-Marmor-Museum.

Der rote Riesenrucksack zu Gast am Lahn-Marmor-Museum

Der Natura Trail führt zunächst am Gelände des Natursteinwerkes Villmar vorbei und dann durch den Wald steil bergauf. Mit schönen Aussichten geht es dann wieder hinunter zum Campingplatz Spaich und dann bis zum Bahnhof Arfurt. Hier steigen wir nicht in den Zug sondern in den Lahnwanderweg ein. Der Zuweg führt uns zur „Heimanns Mühle“ hinauf und dann über den Hauptweg zurück nach Villmar.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aus den angekündigen 12 Kilometern sind dann gefühlt doch einige mehr geworden und so kommt eine Stärkung gerade recht. Und was bietet sich in einem „Marmor-Museum“ zur Kaffeezeit an? Na klar… Marmorkuchen! Im Anschluss durfen die Teilnehmer der Jubiläumswanderung noch kostenfrei das Museum besichtigen. Dieses ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Bevorstehende Veranstaltungen:

Die Reihe der Jubiläumswanderungen wird nun erst im August fortgesetzt. Am 12.08.2017 finden die Genußetappen „Grüne Täler“ und „Burgenblick“ im Gießener Land statt. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist aber erforderlich (Landkreis Gießen – Tel. 0641 93901476)

Unter gleicher Telefonnummer ist dann auch die Anmeldung zur Genußetappe „Burgenpaar“ am 13.08.2017 möglich.

Informationen über alle Jubiläumswanderungen findet Ihr hier als PDF.




Bauernfrühstück und Marmorkuchen – die nächsten Jubiläumswanderungen am Lahnwanderweg

2 Gedanken zu „Bauernfrühstück und Marmorkuchen – die nächsten Jubiläumswanderungen am Lahnwanderweg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.