Wie Ihr vermutlich schon gelesen habt, hatte ich auf einer Bloggerwanderung auf der Lahnhöhen-Extratour die Gelgenheit auch den Lahnwanderweg auf der Etappe 4 von Biedenkopf bis Buchenau zu erwandern. Und der Abschnitt hat mir sehr gut gefallen.

LWW 009
Die Lahnhöhen-Extratour verläuft im ersten Teil parallel zum Lahnwanderweg

Wir parken unser Auto am Wanderportal der Lahnhöhen-Extratour an der B62 in Biedenkopf. Hier oder am Bahnhof Biedenkopf kann man sein Auto beruhigt stehen lassen. Allerdings ist der Wanderparkplatz heute morgen schon recht voll, ich vermute mal Berufspendler. Von hier aus geht es über die Lahn hinweg nach Biedenkopf hinein und schon nach kurzer Zeit befinden wir uns nicht nur auf der Lahnhöhen-Extratour sondern auch auf dem Lahnwanderweg.

LWW 003
Am Wanderparkplatz herrscht Gedränge – allerdings wohl der Pendler wegen
LWW 007
Das Schloss in Biedekopf

Dieser verläuft zunächst weiter im Ort. Aber schließlich geht es den Berg hinauf und oberhalb des Friedhofs am Waldrand entlang. Erstes Highlight ist dann der Vesperplatz „Lippershardt“. Hier ist es allerdings noch viel zu früh zum Vespern.

Der Vesperplatz
Der Vesperplatz

Durch den herrlich bunten Herbstwald wandern wir weiter bis wir einen weiteren Wanderparkplatz erreichen. Und von dort aus geht es direkt weiter durch das Gebiet am Rahmbusch (441 m). Hier kommt uns kein anderer Wanderer entgegen, wer die Ruhe sucht, ist hier richtig. Was mir als frisch gebackenem Wegepaten des Lahnwanderweg besonders ins Auge sticht ist die Arbeit meines hiesigen Wegepatenkollegen. Unbekannterweise mal einen Gruß und ein großes Kompliment. Alles perfekt ausgeschildert und die Wegzeichen wirken wie gemalt. Großes Kino!

LWW 024
Besonders aufgefallen ist mir die perfekte Ausschilderung

 

 

Schließlich erreichen wir die Landgrafenbuche. Auch hier ist alles bestens ausgeschildert und es geht ins Tal hinab Richtung Katzenbach. Hier umschleicht uns erstmals die Lust einzukehren. Ein kleines, gerade mal 30 Einwohner zählendes Dörfchen mit so einer schicken Gastwirtschaft? Schweren Herzens verzichten wir auf die Einkehr da wir noch ein gutes Stück Wegstrecke vor uns haben. An einer Infotafel erfahren wir Interessantes zur Geschichte des Ortes.

 

 

Ein ganz kurzes Stück geht es nun die Straße entlang. Und dann wird es wieder wildromantisch. Über Wiesenwege erreichen wir den Katzenbach den wir auf einer kleinen Holzbrücke überqueren. Dann geht es ein Stück den Bach entlang, wir genießen Tiere und Pflanzen entlang des Weges. Und eigentlich viel zu schnell kommen schon die ersten Häuser von Buchenau  in Sicht. In Buchenau sehen wir die Lahn wieder und gehen diese auf einem Wiesenweg ein Stück entlang.

LWW 051
Überquerung des Katzenbaches
LWW 052
Danach geht es eine Treppe hinauf
LWW 057
Wolfsgeschirr… hier wurde der letzte Wolf der Region erlegt

An der Brücke ist diese nicht spektakuläre aber ruhige und schöne Etappe zu Ende. Vom Bahnhof aus kann man nach Biedenkopf zurück fahren. Wir setzen jedoch unseren Weg auf der Lahnhöhen-Extratour fort.

LWW 061
Buchenau
LWW 064
Wir sind wieder an der Lahn… kleiner als ich sie normalerweise kenne
LWW 065
Der Weg führt wunderschön die Lahn entlang
LWW 066
idyllisch verwinkelt
LWW 068
mit vielen Fotomotiven
LWW 070
An der Lahnbrücke ist die Etappe zuende

Das Tourenportal zur Hüttensuche und RoutenplanungMehr erfahren ›

 

Lahnwanderweg Etappe 4: Biedenkopf – Buchenau
Markiert in:                                    

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.