Kein Zweifel: Wandern an der Lahn ist besonders schön. Es sind oft die Flüsse, die das Wandern so eindrucksvoll machen. Immer wieder bieten sich imposante Aussichten, man hat im Tal was zu beobachten und man bleibt lange Strecken auf einer Höhenlinie, was das Wandern angenehm macht. So habe ich mich sehr gefreut als ich von den Gastlandschaften Rheinland-Pfalz die Einladung zum 1. Bloggerwandern auf dem Moselsteig erhalten habe. Natürlich hat es mich gereizt an der Mosel zu wandern und so habe ich schnell zugesagt.

Auch andere Eltern haben schöne Töchter... an diesem Wochenende war mal nicht die Lahn, sonder die Mosel mein Ziel!
Auch andere Mütter haben schöne Töchter… an diesem Wochenende war mal nicht die Lahn, sondern die Mosel mein Ziel!

Aber oh je, dann habe ich mir die Sache nochmal genauer angeschaut. Das ganze ist mit einer 24-Stunden-Wanderung auf dem Moselsteig verbunden? Das sind doch diese „Extrem-Events“ vor denen ich mich bislang immer so gescheut habe? 80 km sollte man in 24 Stunden absolvieren. Bislang waren 40 km meine längste Strecke und so habe ich tierischen Respekt davor. Aber kneifen gilt jetzt nicht mehr. Und der erste Tag verspricht ja auch einen leichten Spaziergang und einige touristische Highlights. Mein Training habe ich mehr oder weniger absolviert und auf ging es nach Bernkastel-Kues.

Als erstes läuft mir Elke über den Weg. Schon seit ich blogge ist mir ihr Blog Fotografische Reisen und Wanderungen ein Begriff und meine regelmäßige Lektüre. Wir sind beide viel zu früh aber das ist schön, so habe ich endlich einmal Gelegenheit, mich mit ihr persönlich zu unterhalten. Überhaupt, ich werde in den nächsten Tagen viele Blogger treffen die ich bislang nur von ihren schönen Internetauftritten her kenne, die aber alle in Natura genauso tolle Menschen sind wie ich es immer vermutet hatte.

Wir stehen vor der Turnhalle der Cusanus Grundschule in Bernkastel-Kues. So langsam tut sich etwas. Die Blogger und das Organisationsteam treffen nach und nach ein. Um 14:00 werden wir von Jörg Lautwein (für das Ferienland Bernkastel-Kues) und Karin Hünerfaut-Brixius von den Gastlandschaften Rheinland-Pfalz begrüßt. Mit Karin war ich schon gemeinsam am Schwalberstieg geocachen und ich hab mich sehr über das Wiedersehen gefreut.

Natürlich wurden wir Blogger überaus freundlich empfangen
Natürlich wurden wir Blogger überaus freundlich empfangen.

Nun fahren wir mit dem Bus  Richtung Traben-Trarbach. Immer schön der Mosel entlang. Wir erfahren einiges über diese landschaftlich sehr reizvolle Region. Und werden ausgerüstet! Besonders stolz bin ich auf unser „Team-Shirt“ von Intersport Krumholz welches wir morgen beim 24-Stunden-Wandern tragen werden. Das stärkt das „Wir-Gefühl“ und den Zusammenhalt. Die Sponsoren haben sich ordentlich ins Zeug gelegt, neben dem T-Shirt gibt es noch ein Paar WrightSock Sportsocken,  diese sollen ein blasenfreies Laufen und Wandern ermöglichen. Genau das richtige für morgen. Und für die Körperpflege hat Sebamed (Firmensitz im nahegelegenen Boppard) ein Paket geschnürt welches sich sehen lassen kann. Alles zusammen mit vielen Infos in einem Dry Pack von brooks verpackt. Wie Ihr bestimmt schon bemerkt habt, war dieser Absatz der Werbeblock dieses Artikels. Ich denke, auch die Sponsoren haben ihren Teil zum guten Gelingen des Bloggerwanderns beigetragen bzw. es erst ermöglicht, und von daher haben sie auch das Recht darauf, hier Erwähnung zu  finden.

In Starkenburg angekommen wird erst einmal die Lage sondiert.
In Starkenburg angekommen wird erst einmal die Lage sondiert.

Unser Bus erreicht Starkenburg von wo aus wir über den Moselsteig (Etappe 13) nach Traben-Trarbach wandern. Erste wunderschöne Ausblicke auf die Mosel eröffnen sich. An der Greven Ruine Grevenburg machen wir ausgiebig Halt und dürfen erstmalig den Moselwein genießen. Wir sind auf einem der schönsten Teilstücke des Moselsteigs unterwegs. Nach unserer Pause geht es in Serpentinen hinunter nach Traben-Trarbach. Diese kurze Wanderung hat Lust auf mehr gemacht!

Christiane zeigt uns, wo es lang geht.
Christiane zeigt uns, wo es lang geht.

Wir fahren zurück nach Bernkastel-Kues und bekommen eine ganz besondere Stadtführung. Seid Ihr schon einmal von einem Doctor durch eine Stadt geführt worden? In Bernkastel-Kues ist das möglich. Denn eine Legende besagt,

dass im 14. Jhd. der Trierer Kurfürst Boemund II. während eines Aufenthaltes auf der Burg Landshut schwer fieberkrank wurde. Kein Medikament half und auch keiner seiner berühmten Ärzte wusste Rat. Mit einem kleinen Fässchen seines besten Weines kam ein alter Winzer zum Kurfürsten und erklärte ihm, dass dieser Wein die beste Medizin sei. Nach dessen Genuss wurde der Kurfürst geheilt. Zum Zeichen, dass dieser Wein „der wahre Doctor“ sei, erhielt der Weinberg durch den Kurfürsten die hohe Auszeichnung, sich von nun an „Berncasteler Doctor“ nennen zu dürfen (Quelle)

Der Doctor kennt sich mit seiner Medizin bestens aus.
Der Doctor kennt sich mit seiner Medizin bestens aus.

Schließlich lassen wir den Abend bei einem absolut schmackhaftem Essen in uriger Atmosphäre im Restaurant „Altes Brauhaus“ ausklingen. Noch lange saßen wir zusammen. Outdoor- und Reiseblogger haben viel zu erzählen und so merken wir gar nicht, wie schnell die Zeit vergeht. Aber gegen 23:00 Uhr ereilt mich plötzlich der Gedanke an den morgigen Tag und das was mir bevorsteht. Ein wenig Ruhe vor  der Anstrengung sollte ich mir gönnen und ob der Wein und das Bier leistungsfördernd sind, daran habe ich so meine Zweifel.

Bananen sind ja gesund ;-)
Bananen sind ja gesund 😉

Das Hotel Garni Panorama liegt am Stadtrand und es geht auch noch bergauf! In Anbetracht des morgigen Tages gönnen wir uns ein Taxi. Erschöpft falle ich ins bequeme Bett. Das „Warm-Up“  war äußerst gelungen. Jetzt heißt es Kraft für die 24-Stunden-Wanderung sammeln. Wie es nach einem reichhaltigen Frühstück dann am Samstag weitergegangen ist und was mich während der 24 Stunden auf dem Moselsteig bewegt hat, erfahrt Ihr bald. Bis dahin empfehle ich Euch natürlich auch die Berichte aller beteiligten Blogger!

Mit von der Partie waren:

Anderswandern, Bunterwegs, Erfolgsmatrix, Fotografische Reisen und Wanderungen, gehlebt, GEWUM, Gipfelträumer, Heimatwandern, Hiking Blog, Lina Luftig, Reisemeisterei, Unterwegz, Wanderreporter, Wanderreporterin und Wellness Bummler!

Lahntastisch an der Mosel – Warm-up!
Markiert in:                                         

12 Gedanken zu „Lahntastisch an der Mosel – Warm-up!

  • 5. Mai 2015 um 21:29
    Permalink

    Huhu
    Toller Bericht. Im Hotel Panorama habe ich auch schon genächtigt. Sensationelles Frühstück!

    Antworten
  • 6. Mai 2015 um 07:01
    Permalink

    Guten Morgen Jörg,

    wir haben ja eine Reihe sehr ähnlicher Fotos geschossen 🙂
    Ich habe mich total gefreut, dich endlich mal real zu sehen. Klasse war das.
    Nun bin ich sehr gespannt auf die Fortsetzung und wie du deine erwanderten 80km empfunden hast.

    Liebe Grüße
    Elke

    Antworten
    • 6. Mai 2015 um 08:14
      Permalink

      Hallo liebe Elke,

      ja, wir waren ja auch irgendwie auf der selben Veranstaltung 😉 Es war schön, dich kennengelernt zu haben. Wie ich meine 80 km empfunden habe, habe ich ja jetzt nun schon auf deinem Blog kommentiert. Aber natürlich folgt es auch hier noch ausführlicher.

      Liebe Grüße, Jörg

      Antworten
  • 6. Mai 2015 um 10:31
    Permalink

    Klasse Bericht, Jörg, und ebenso tolle Fotos!
    So habe ich zumindest virtuell an diesem schönen Erlebnis teilnehmen können. 🙂

    Antworten
    • 6. Mai 2015 um 11:18
      Permalink

      Hallo Silvana,

      vielen lieben Dank für Deinen Kommentar! Ja, du hättest sehr gut in die Gruppe gepasst, da bin ich mir sicher!

      Liebe Grüße, Jörg

      Antworten
      • 6. Mai 2015 um 17:48
        Permalink

        Meinst du? 🙂
        Aber ich hätte glaube ich konditionell die vielen Kilometer nicht geschafft.

        Antworten
          • 6. Mai 2015 um 20:39
            Permalink

            Ja, dann geht es ja „ins Eingemachte“. Und es ging ja nicht nur darum, die vielen Kilometer zu schaffen. Jeder Teilnehmer hat für sich gewonnen. Liebe Grüße!

  • Pingback: #Bloggerwandern in Rheinland-Pfalz | Hiking Blog

  • Pingback: Lahntastisch Goes Mosel - #24hMoselsteig | Lahntastisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.